Reale Fälle 2017-08-07T13:48:10+00:00

Ihre PV-Anlage liefert zu wenig?

Mögliche Ursachen:

Staub, Delamination, Verschattung, Hagel und Co. setzen Solaranlagen zu

Äußere Einflüsse und technische Mängel beeinträchtigen den Anlagenbetrieb. Entscheidend ist eine maximal schnelle Fehlererkennung, Bestimmung und Behebung.

Delamination

Delamination

Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine PV-Anlage mit 54,44 kWp bei einer Vergütung von 50,69 Cent, Restlaufzeit 11 Jahre.

Soll-Ertrag 1.050 kWh / kWp = 29.129,75 € p.a.
Ist-Ertrag 630 kWh / kWp = 17.477,85 € p.a.

Fehlerdetektierung: Minderleistung der Module (12 %), defekte Module (5 %), defekte Verkabelung (18 %), WR-Verlust (5 %). Unterkonstruktion Fehlerbehebung: neue Module (Astronergy), WR (Solarmax) und Kabel (HIS), Verstärkung der Unterkonstruktion

Mehrertrag: 420 kWh / kWp = 11.651,90 € p.a.
Mehrertrag (11 Jahre): 128.170 €
Investitionskosten: -53.490 €
Gesamtertrag: 74.680 €
Ist-Ertrag 63%
Soll-Ertrag 100%

Die Kosten für das Repowering der Anlage amortisieren sich bereits nach knapp vier Jahren.

Verschmutzte PV-Module bei 24,2MWp Anlage

Verschmutzung
Verlust 484.000 kWh p.a.
Ertrag -119.983 € p.a.

Bei einer 24,2 MWp-PV-Anlage genügen 2 Prozent Leistungsabfall durch verschmutzte Module, um bei einer Einspeisevergütung von 24,79 Cent einen Ertragsverlust von fast 120.000 € pro Jahr zu verursachen. Optimierte Reinigungsintervalle stehen deshalb bei uns als professionellem Betriebsführer auf der Serviceliste.

Ist-Ertrag 98%
Soll-Ertrag 100%

Blitzschlag in 30 kWp-Solaranlage

Blitzschlag
Verlust 1.500 kWh p.a.
Ertrag -675 € p.a.

Eine durch Blitzschlag verursachte Minderleistung von 5 Prozent reduziert den jährlichen Energieertrag einer 30 kWp-Anlage um 1.500 kWh. Bei einer Vergütung von 45 Cent pro Kilowattstunde entspricht dies einem Ertragsverlust von 675 € pro Jahr. Wir decken die Schäden mit konsequenten Ertragsanalysen, Soll- Ist-Vergleichen und Performance- Checks zeitnah auf.

Ist-Ertrag 95%
Soll-Ertrag 100%

Regelungsprobleme bei 700 kWp-Anlage

Regelungsproblematik
Verlust 88.200 kWh p.a.
Ertrag -34.909 € p.a.

Regelungsprobleme wirken sich enorm auf die Höhe des Stromertrags aus. Eine 700 kWp-PV-Anlage erwirtschaftet bei einer reduzierten Leistung von 12,6 Prozent 88.200 kWh weniger pro Jahr, das sind jährlich fast 35.000 € bei einer Vergütung von rund 40 Cent. Mit einer Neukonzeptionierung gewährleisten wir die optimale Regelung der Anlage.

Ist-Ertrag 60%
Soll-Ertrag 100%

Hagelschaden an 1MWp-Anlage

Hagelschaden
Verlust 88.500 kWh p.a.
Ertrag -18.973 € p.a.

Einer reduzierten Leistung von 8,8 Prozent, gehen dem Besitzer einer 1 MWp-Anlage bei einer Einspeisevergütung von 21,56 Cent rund 19.000 € pro Jahr verloren. Unsere professionelle Betriebsführung sorgt für schnelle Fehlerdedektion und raschen Modulaustausch.

Ist-Ertrag 91%
Soll-Ertrag 100%

Potenzialinduzierte Degradation bei 61,8 MWp-Anlage

Degradation
Verlust 1.050.600 kWh p.a.
Ertrag -192.574 € p.a.

Die potenzialinduzierte Degradation führt in diesem Fall zu einer Leistungsminderung von 1,7 Prozent und damit rund 1.050.000 kWh weniger Stromertrag. Der Verlust beträgt jährlich über 192.000 €. Das Problem lässt sich durch unterschiedliche Erdungskonzeptionen der Hersteller beheben.

Ist-Ertrag 78%
Soll-Ertrag 100%